Sie sind nicht eingeloggt.
zur Startseite

Innovation & Tradition seit 100 Jahren!

Kraemer – Lösungen mit Harz.

Erste Produktion 1952

Erste Produktion 1952

Kraemer heute

Kraemer heute

Gegründet wurde die Robert Kraemer GmbH & Co. KG 1912 als Handelshaus in Bremen. Der Kaufmann Robert Kraemer handelte damals unter anderem mit Milch, Honig und Wolle. Im Jahre 1930 wurden Naturharzen mit ins Sortiment aufgenommen und 1938 wurde Robert Kraemer zum größten Kolophoniumimporteur Deutschlands.

In den 1950er-Jahren gründete Kraemer die Lackharzwerke und 1952 wurde mit der industriellen Produktion von Kolophonium basierenden Harzen begonnen. Der Grundstein für das heutige Stammwerk in Rastede-Hahn wurde 1955 gelegt. In den 1960-ern wurde das Zweitwerk bei Delmenhorst aufgebaut und das erste Forschung und Entwicklungslabor wurde eingerichtet. Zu Beginn der 90er-Jahre richtete das Unternehmen den Fokus ganz auf Spezialharze.
Dabei wurde über die Jahre stetig in die Forschung, Produktion und Nachhaltigkeit investiert. 2003 wurde ein entscheidender Schritt gemacht und das Zweigwerk in Delmenhorst wurde geschlossen, damit wurden die Produktions- und Entwicklungsaktivitäten in Rastede gebündelt.
Um auch kleinere Mengen in der Produktion fertigen zu können wurde 2007 eine Technikumsanlange mit einem Fertigungsvolumen bis 500 kg in betrieb genommen. 2010 und 2011 wurde das Hochregallager ausgebaut und das Lagerleitsystem installiert, um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren.

Innovativ und traditionell setzt Robert Kraemer in die eigene Forschung und Produktion. Die Mitarbeiter entwickeln immer neue Harze und sind bestrebt die Produktion dieser so zu optimieren, dass die Kundenanforderungen eingehalten werden. Eine daraus resultierte Kundenzufriedenheit hat bei Robert Kraemer oberste Priorität.

Zum Roten Hahn 9
D-26180 Rastede
Fon: +49 4402 9788-0
Fax: +49 4402 9788-222
E-Mail: info@rokra.com

Sie sind nicht eingeloggt.