Sie sind nicht eingeloggt.
zur Startseite

Polymerisiertes Kolophonium

Oxidationsstabiles und kristallisationsstabiles dimeres Kolophonium zum Einsatz in Klebern, Druckfarben, Lacken, Tinten und Lötpasten

Unter dem Markennamen Bremar bietet die Robert Kraemer GmbH & Co. KG polymerisiertes Kolophonium an. Dieses Bindemittel wird in einem speziellen Verfahren aus Balsamharz (Kolophonium) hergestellt. hierbei dimerisieren die Harzsäuren des Kolophoniums. Die Harze sind in verschiednen Polymerisierungsgraden verfügbar. Der Dimeranteil reicht von 30% bis 80%. Je nach Dimeranteil hat polymerisiertes Kolophonium unterschiedliche Kennwerte (Schmelzpunkt, Säurezahl, Viskosität/Auslaufzeit), was sich auf die anwendungstechnischen Eigenschaften auswirkt.

Dimerharze zeichnen sich im Gegensatz zum unmodifizierten Kolophonium durch ihre Oxidationsstabilität, Kristallisationsstabilität und verbesserte Haftung (Tack) aus. Sie finden Einsatz als Tackifier in Schmelzklebern, lösemittelhaltigen Klebern und Dispersionsklebern, als Bindemittel in Tinten, Druckfarben und Lacken oder in Lötpasten. polymerisiertes Kolophonium hat ferner eine gute Polymerverträglichkeit und läßt sich nach Neutralisation in Wasser lösen und ist somt auch für wäßrige Systeme geeignet.

Zum Roten Hahn 9
D-26180 Rastede
Fon: +49 4402 9788-0
Fax: +49 4402 9788-222
E-Mail: info@rokra.com

Sie sind nicht eingeloggt.