Sie sind nicht eingeloggt.
zur Startseite

Haftharz-Alternativen

Für die Herstellung von Beschichtungssystemen werden Haftharze für ein stetig wachsendes Angebot an Oberflächen wie z.B. PP, OPP, PMMA, weiteren Kunstoffen und Metall-Substraten benötigt. Beispielsweise ist Evoniks Tego AddBond LTW eine bekannte, flexible Type. Solche Haftpromotoren werden in unterschiedlichen lösemittelhaltigen Systemen wie Einbrenn-,2K-PUR-, 2K-EP- oder Öl-/Alkydharzbasierten Lacken eingesetzt, weshalb sie neben ihrer guten Haftung auch über breite Verträglichkeitseigenschaften und Löslichkeiten verfügen müssen, was nicht immer gegeben ist.

Auch spielt die Ökologie in konventionellen Systemen bislang nur eine untergeordnete Rolle.

Aufgrund des offensichtlichen Optimierunspotentials hat Robert Kraemer entschieden, sein breites Angebot an Haftharzen für unterschiedlichste Anwendungsfelder durch innovative, hochwertige Alternativen zu erweitern.

Mit Bremar RK 7390 und Bremar RK 7395 stehen zwei helle, flexible und breit verträgliche Haftharze zur Verfügung. Für preissensible Beschichtungen wird Bremar RK 7413 eingesetzt, das eine höhere Farbzahl aufweist. Alle drei Varianten können standardmäßig in Butylacetat oder Xylol gelöst bezogen werden. Weitere Lieferformen sind auf Anfrage möglich.

Mit diesen Kombinationsharzen, die auch auf nachwachsenden Rohstoffen basieren, ist es möglich, ein breiteres Spektrum an Anwendungen für Beschichtungssysteme abzudecken.

Zum Roten Hahn 9
D-26180 Rastede
Fon: +49 4402 9788-0
Fax: +49 4402 9788-222
E-Mail: info@rokra.com

Sie sind nicht eingeloggt.